Autor Thema: Heiligabend tot aufgefundene junge Frau, wird Mord vermutet  (Gelesen 602 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 115
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Wahrheit liest keiner gern !
    • Das Antiabzocker Forum
Heiligabend tot aufgefundene junge Frau, wird Mord vermutet
« am: Dezember 28, 2021, 12:56:56 Nachmittag »
Angehörige der jungen Frau, die am Heiligabend tot aufgefunden wurde, vermuten Mord

Lambaré: Die Angehörigen der jungen Frau, die an Heiligabend in ihrem Haus tot aufgefunden wurde, schließen die Möglichkeit eines Selbstmordes aus und weisen auf einen Mord hin.
Die Verwandten der 22-jährigen Wirtschaftsstudentin Cristal Katerine Penayo schließen einen Selbstmord aus und gehen von einem Mord aus, da die Frau von ihrem Ex-Partner Blas Vera Rotela (40), mit dem sie zusammenlebte, misshandelt wurde.
Die junge Frau wurde an Heiligabend, ihrem Geburtstags, in ihrem Haus in der Stadt Lambaré tot aufgefunden, nachdem sie mit einer Schrotflinte erschossen worden war.
Das eingreifende Personal erwähnte, dass die Frau zum Zeitpunkt des Vorfalls offenbar allein war und dass das angebliche Motiv eine WhatsApp-Konversation war, die sie zu dieser Entscheidung veranlasste. Gestern Morgen wurde jedoch eine Autopsie durchgeführt, deren Ergebnis noch nicht veröffentlicht wurde.
Die Mutter der jungen Frau, Nilda Penayo, sagte, dass sie großen Schmerz erlebe und angesichts der Art und Weise, wie sie gefunden wurde, Selbstmord ausschließe.
“Meine Tochter ist sehr stark, sie wollte ihren Abschluss machen, sie hat Wirtschaftswissenschaften studiert, sie hat hart gearbeitet, sie hat am gleichen Ort gearbeitet. Ich schließe (Selbstmord) völlig aus. Ich fordere, dass der Fall untersucht wird”, sagte sie.
Der Bruder sagte, dass es sich bei dem Fall keineswegs um einen Selbstmord handele und dass dies unmöglich sei, da das Gewehr mehr als zwei Meter lang sei. “Die Wahrheit ist, dass es keine Worte gibt, um zu heilen, nur der 24. war sihr Geburtstag, Mama hatte eine Überraschung für sie vorbereitet”, sagte er.
Die Schwägerin erklärte, dass sie bereits Zeuge der Misshandlungen geworden war, die die junge Frau von ihrem Partner erfahren hatte, darunter auch Schläge. Dennoch kamen beide immer wieder zusammen.
Sie gab auch an, dass die junge Frau mittags glücklich war, weil sie Weihnachten mit ihrer Mutter verbringen würde.

Wochenblatt / Última Hora
Wenn der Klügere immer nachgibt herrscht die Diktatur der Dummen. - Daher gilt: Wo unrecht zu recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. -
Doch bedenke:  Das einzige das einen davon abhalten kann die Wahrheit zu finden, ist zu denken man kenne sie bereits.