Autor Thema: WARNUNG vor Internetmarketer Abzockern  (Gelesen 11056 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • Jr. Member
  • *****
  • Beiträge: 71
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Wahrheit liest keiner gern !
    • Das Antiabzocker Forum
WARNUNG vor Internetmarketer Abzockern
« am: September 20, 2014, 12:11:39 Vormittag »
Seid gewarnt vor den Internetmarketer Gurus aller Schattierungen

Geld verdienen schnell und schmutzig !

Das Interesse am Geld verdienen ist unabhängig von Alter und Geschlecht nach wie vor sehr hoch in deutschen Landen. Ob im realen Leben oder im Internet ist dabei egal. Denn wir haben im Leben genau das eine gelernt – Geld regiert die Welt.

Doch während im realen Leben eher mit niedrigem Lohn und harter Arbeit gerechnet werden muss, glauben viele im Internet ginge Geldverdienen schnell und schneller vonstatten. Diesen Irrglauben unterstützen auch Aberhunderte von entsprechenden Geldverdien-Webseiten, die ihren Besuchern vorgaukeln man könne mit wenig Aufwand und dem richtigen System im Handumdrehen ein kleines Vermögen machen. Und bedienen damit genau die steigende Nachfrage nach dem schnellen Geld.

Der Blick auf die Google Trends zeigt also ganz deutlich, der deutsche Bürger verdient sein Geld lieber schnell und schmutzig als langsam und seriös. Doch im wirklichen Leben wird einem nichts geschenkt. Auch nicht im Internet. Die meisten Personen bleiben auf der Strecke, nur die wenigsten verdienen schnell und seriös ihr Geld. Denn diese beiden Adjektive widersprechen sich im Regelfall. Und damit kommen wir zu meinem persönlichen Fazit:

Schnelles Geld verdienen im Internet (also nicht nur eine handvoll Euro im Monat) ist für Einsteiger fast unmöglich und fast immer hochgradig unseriös. Wenn überhaupt dann klappt das nur langsam und Schritt für Schritt.

Und damit sind wir auch schon beim traurigen Punkt der Geldverdienen Branche angekommen. Skrupellose Marketers erzählen ihren Zuhörern den Traum vom schnellen Geldverdienen, wohl wissend, dass bei Befolgung ihrer Tipps nur sie selber Geld machen, das Schicksal der Anderen ist ihnen hingegen ziemlich egal. Also Obacht – Roulette Geheimnisse, Binäre Optionen Strategien, Wallstreet Tricksereien oder Pyramiden-Spielchen, damit verdienen lediglich die Abzocker schnelles Geld, nur ihr nicht.

Nepper, Schlepper ,Bauernfänger

Dummerweise nutzen einige Internet Markting Gurus diese Sehnsucht nach Reichtum und Glück schamlos aus und schüren Hoffnungen, die die meisten Produkte in der Form gar nicht oder nur zum Teil erfüllen können. Seriös geht anders. M. E. schaffen es im Web höchstens 5 von 100 Einsteigern, die gesteckten Ziele zu erreichen. Und diese Schätzung ist verdammt optimistisch angesetzt.

Der große E-Book-Schwindel

Das Prinzip: Schaffe Träume und verkaufe sie

Es ist schwierig, das Video komplett zu übersetzen. Aber im Kern funktioniert das Ganze so: man verbreitet einen Traum: Geld ausgeben, reich sein, alles kaufen können, was man will, glücklich sein. Kurz: man verdient sein Geld im Internet. Dabei wird stets suggeriert, dass man keine Arbeit hätte. Vielmehr verdient man irgendwie nebenbei. Logisch, denn man hat ja gar keine Zeit zu arbeiten, weil man ja die ganze Zeit an Traumstränden Urlaub macht oder mit super-teuren Autos in der Gegend rumkutschiert. Der psychologische Köder ist nüchtern betrachtet extrem plump, aber dennoch sehr effektiv.

Die Masche ist immer die gleiche:

    Hi, ich bin ein ganz normaler Typ
    Aber ich bin irre reich, frei und glücklich (und kann mir Luxus leisten)
    Wie das geht? Das geht so: bla bla…
    Was? Du willst das auch?
    Kein Problem: gibt Deine Email ein und klicke den roten Button!

Träume bieten Hoffnung, und für Hoffnung zahlt man Geld …

Es gibt einfach sehr viele verzweifelte oder zumindest unzufriedene Menschen. Die hören von diesen Traumgebilden, womit sie quasi angefixt sind. Und natürlich denken sich viele: ganz viel verdienen, ohne zu arbeiten – cool, das mach ich auch. Man googelt danach und schwupps, bekommt man irre viele Seiten, die genau das versprechen, was man sucht. Die Seiten sind für Laien meist sehr leicht verständlich, und die Beispiele, die dort vorgegauckelt werden, legen nahe, dass es so einfach sein kann.

Natürlich ist das in der Regel knallhart kalkuliert. Diese Seiten selber sind perfides Marketing – sie versprechen das blaue vom Himmel. Der einzige Sinn und Zweck besteht darin, diejenigen, die es ebenso machen wollen, zu ködern. Und die Hürde ist meist so niedrig: man soll nur eine Email angeben – angeblich alles kostenlos und unverbindlich. Aber sobald man das getan hat, gerät man in die Mühlen der Marketing-Experten. Mit perfidesten Tricks wird man am Ende so bearbeitet, dass man eben doch viel Geld bezahlt, um irgendwelche Newsletter zu abonnieren, oder an irgendwelchen eLearning-Chats teilnehmen oder eine Serie von Video-Tutorials anschauen zu dürfen. (Vielleicht ist es nicht überall so, aber sobald man an die Hürde kommt, wo man etwas bezahlen soll, sollte man aufpassen.)

Die Marketing-Mafia

Es ist sehr wahrscheinlich, dass man damit folgendes erreicht: diejenigen, die das Thema “Geld verdienen im Internet” vermitteln wollen, werden immer reicher. Und man selber ärmer. Im oben gezeigten Video wird am Ende klar gesagt: in Amerika ist es letztlich so eine Art Mafia. Und die offiziellen Stellen bzw Regierungsbehörden verstehen das Internet gar nicht. Im Grunde müsste man diese Art der Abzocke verbieten. Aber dafür gibt es vielleicht noch nicht genug Geschädigte. Hinzu kommt, dass die Marketeer genau um die rechtlichen Gefahren wissen. Man unterschreibt natürlich immer auch, dass man wüsste, worum es geht. Das man das aus freien Stücken tun würde und so weiter…

Was tun? Aufklären…

Rechtlich kommt man dagegen vermutlich nicht an. Moralisch bringt es auch nichts. Denn diejenigen, die mit solchen Methoden Menschen ausnehmen, die nur sehr wenig haben und nur hoffen, mehr verdienen zu können, solchen Menschen kann man mit Moral nicht kommen. Nein, das einzige, was da hilft, ist Aufklärung. Vielleicht schafft dieser Artikel es ja in die Top10 zum Thema “Geld verdienen im Internet”. Und vielleicht kann man so einige Leute, die nicht ahnen, worauf sie sich einlassen, davon abhalten, ihr Geld zum Fenster raus zu werfen.

Geld verdienen im Internet – es geht tatsächlich

So, abschließend noch ein Wort zum Thema an sich. Natürlich kann man im Internet Geld verdienen. Sogar recht viel. Aber: das Ganze ist sehr mühsam und erfordert viel Wissen und Erfahrung. Ich würde sagen, dass man wenigstens 3 – 4 Jahre täglich im bzw. mit dem Internet arbeiten muss, bevor man die Grundprinzipien durchschaut hat. Und ob man dann noch die richtige Nische findet, oder die kreativen Ideen hat, die es braucht, um wirklich mehr als nur den Lebensunterhalt zu verdienen, steht in den Sternen.

Letztlich steht alles, was die Pseudo-Marketeer für teures Geld anbieten, auch frei verfügbar im Internet. Man muss nur anders danach suchen. Aber wenn man anstrebt, mit ohne Arbeit reich zu werden, sollte man besser gleich die Finger davon lassen.

Bei Google auf Position 1…

Und noch ein Wort zu Google und dem Trick, auf Platz 1 zu stehen: das ist alles Unsinn, was da gesagt wird. Suchmaschinenoptimierung ist ein extrem breites und kompliziertes Feld. Das einfachste und kostenlose E-Book dazu gibt es von Google selber: die Webmaster-Richtlinien. http://tinyurl.com/q3vpqzr
Wer das durch hat, und die ersten 10 Projekt-Websites aufgesetzt hat, die oder der kann anfangen, über das Thema Geld verdienen im Internet nachzudenken.

Denkt mal darüber nach, bevor ihr das Geld zum Fenster raus schmeisst ! Aufwachen von der ewigen Träumerei: "Schnell reich werden mit E-Books "

Träume sind Schäume !
Wenn der Klügere immer nachgibt herrscht die Diktatur der Dummen. - Daher gilt: Wo unrecht zu recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. -
Doch bedenke:  Das einzige das einen davon abhalten kann die Wahrheit zu finden, ist zu denken man kenne sie bereits.

Offline Smokie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-0
  • Das Antiabzocker Forum
Re: WARNUNG vor Internetmarketer Abzockern
« Antwort #1 am: September 26, 2014, 01:19:23 Vormittag »
Internetmarketer – Die modernen Wegelagerer

Es ist wieder Wochenende und ich nutze einen Teil meiner Zeit, meine Emails zu sortieren und meinen SPAM Ordner zu leeren bzw. vorher zu überprüfen. Die meisten Mails, die im SPAM Ordner bei mir landen, sind die von irgendwelchen Internet Marketern wie z.B. Herrn Pott, dem selbsternannten Internet Millionär, Herrn Schmitz dem selbsternannten Affiliate König um nur einige “dieser Zecken” zu nennen – der Spruch ist nicht von mir, dazu noch später, trifft aber irgendwie zu. Bitte seht es mir nach wenn ich nicht alle nenne, aber es sind einfach zu viele.
Internetmarketer – So raubt man heutzutage Menschen aus

Als ich also so meine spammigen Mails abarbeite, fiel mir eine auf die gleich im Betreff stehen hatte “ZDF EILMELDUNG JETZT IM TV: Neue Software verdient für Sie 143,54 Euro pro Stunde!“. Was mag  das wohl sein, wenn sogar das ZDF darüber berichtet? Neugierig folgte ich dem Link und kam, natürlich, auf einer speziell präparierte Landingpage bzw. Squeeze Page an. Wer wissen will was das ist, klickt auf die entsprechenden Links. Habe diese zu den betreffenden Erklärungen auf Wikipedia verlinkt.

Ich sah mir also das Video an und darin wurde gleich zu Anfang darauf hingewiesen, dass es sich nicht um MLM handelt. Also kein Multi Level Marketing. Auch geht es nicht um Networkmarketing, Seminare, e-Books, Vdeokurse usw. wie sehr deutlich veranschaulicht wurde. Auch geht es nicht um irgendwelche Nachfolgeprodukte. Aber um was geht es eigentlich wirklich? Die ganze Zeit nur Gesülze um den heissen Brei. Es wurden die üblichen Floskeln verwendet wie, “Anfangs habe ich das Produkt nur für mich selbst erstellt”, tolle Fotos eingebaut, um zu zeigen was man sich mit dem verdienten Geld dann alles kaufen kann in Zukunft, blabla usw. Ihr kennt das sicher mittlerweile alles

Schnell und einfach Geld verdienen im InternetGespickt mit Referenzen von bekannten TV Sendern, soll dem geneigtem Internet-User vorgegaukelt werden, das dieses Produkt allen anderen Produkten voraus ist und man damit die dicke Kohle machen kann. Und als Clou bekommt man sogar noch 500 €urlo Startkapital um es auszuprobieren. Das haben tatsächlich auch einige gemacht und Ihre Erfahrungen zu Projekt95Pro dazu preisgegeben.

Aber wie man sich denken kann, verdient auch bei diesem tollen Produkt nur einer daran, nämlich der der es entwickelt hat, mit dem Zweck den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Quelle:
http://tinyurl.com/nl24hx7