Autor Thema: Thailand das Senioren Paradies ?  (Gelesen 5287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline puravida

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
  • Das Antiabzocker Forum
Thailand das Senioren Paradies ?
« am: August 28, 2014, 12:59:04 Vormittag »
«Wir sind schon im Paradies»

Besuch bei Schweizer im Altersheim in Thailand:

Sonnenbaden, schwimmen, shoppen. Die Bewohner von Lotuswell lassen es sich gut gehen.

Für immer Ferien: Rosmarie Schneiter (80) gefällts in Lotuswell so gut, dass sie gleich in einen Bungalow eingezogen ist.






Gut umsorgt: Der pensionierte Banker Werner Fux (65) leistet sich eine eigene Pflegerin.

Es ist Vormittag gegen elf Uhr, Kurt Tröber (80) aus Zollikon ZH sitzt auf seiner Terrasse und gönnt sich einen Aperitif. Vor fünf Jahren ist der Rentner nach Thailand ausgewandert und hat es nicht bereut.

«Als meine Frau Denise vor acht Jahren starb, musste ich mein Leben neu gestalten. Mir war klar, dass ich an einem Ort leben möchte, wo es warm ist», sagt der Vater von zwei Söhnen und mehrfacher Grossvater.

Mit 160 deutschsprachigen Senioren lebt der pensionierte Gemeindeangestellte in der Seniorenresidenz Lotuswell in der Küstenstadt Hua Hin, 2½ Autostunden entfernt von Bangkok.

Langweilig wird es nie. Viele spielen Golf. In der Stadt ist viel los,das Meer nicht weit. Auch im thailändischen Altersheim gibts Programme: «Ich gehe regelmässig ins Aquafit und verbringe meine Tage mit Schwimmen im Pool», sagt Kurt Tröber.
Coiffeur für 9 Franken

Die Beine hochgelagert, mit einem Roman im Schoss, sitzt Rosmarie Schneiter (80) auf ihrer Sonnenliege. Ihr Badtüechli trocknet unter der Mittagssonne, es ist 32 Grad. «Das Klima, das Wasser. Wir sind schon im Paradies hier. Ich bin ein Gfrörli. Wenn ich an die Schweiz denke, den Schnee und die Minustemperaturen, bekomme ich Hühnerhaut», sagt die Bernerin. Sie ist die älteste Bewohnerin im Lotuswell.

Am 3. November 2010 ist Rosmarie Schneiter nach Thailand ausgewandert. Ihr Ehemann starb vor über 30 Jahren. Sie hatte sich bereits für eine Einzimmerwohnung in einem Schweizer Altersheim angemeldet. «Doch mein Sohn wurde im Internet auf diese Residenz aufmerksam.»

Rosmarie Schneiter machte Ferien und blieb. «In der zweiten Ferienwoche habe ich die Plättli für meinen Bungalow ausgesucht.» Sie meldete sich in der Schweiz ab und liess ihre Wohnung räumen. «In Thailand habe ich mir neue Möbel gekauft.»

Der 3½-Zimmer-Bungalow mit 30 Jahren Wohnrecht kostet rund 150 000 Franken. Das Wohnrecht kann kostenlos um 30 Jahre verlängert werden. «Auch mit einer kleinen AHV- Rente kann man hier gut leben, alles ist so günstig», sagt Rosmarie Schneiter. «Heute Morgen war ich beim Coiffeur, es hat nur neun Franken gekostet.» Die 80-Jährige möchte nie zurück. «Ein Schweizer Altersheim ist mir zu langweilig.»
80 Prozent Schweizer

«Ich will die kurzen Hosen das ganze Jahr anbehalten können», argumentiert der pensionierte Banker Werner Fux (65), aus Zumikon ZH. Er arbeitete 40 Jahre für die UBS. Im Lotuswell fühlt er sich zu Hause. «Das Leben hier ist fast gratis, ich habe fast zu viel Geld zur Verfügung!»

Fux beginnt vorzurechnen: «Die Krankenkasse kostet mich 5000 Franken im Jahr, dafür komme ich in Bangkok in die besten Spitäler, wenn ich ein Problem habe.» Seit zwei Jahren ist er auf einen Rollator angewiesen. «Hier kann ich mir eine eigene Pflegerin leisten. Sie kostet 500 Franken im Monat, kümmert sich um mich. Sie kocht sogar hervorragend!»

Fux kam mit seiner Frau nach Thailand. «Erst wollten wir in Europa alt werden. Dann fanden wir das hier. Und entschieden uns sofort. Ich wusste nichts über Thailand, nur, dass die einen König haben.»

Seine Frau († 65) starb vor zwei Monaten. Trotzdem will Fux nicht in die Schweiz zurück. «Ich kann hier schwimmen, spazieren und ein Mal pro Woche gehe ich shoppen.»

Lotuswell für Gutbetuchte

Im Lotuswell residieren Gutbetuchte, aber auch einfache Leute. «Mein Mann und ich leben jetzt im Monat von 4200 Franken, mit diesem Geld haben wir es viel besser hier als in der Schweiz», sagt Elisabeth Schüpbach (68) aus Arch BE. Die pensionierte Detailhandelsangestellte und ihr Mann Hans (66) wohnen auch in der Residenz.

Bis auf 550 Franken House Tax im Jahr müssen die Senioren in Thailand keine Steuern zahlen. Und da sie sich in der Schweiz abgemeldet haben, sind sie dort ebenfalls keine Steuern schuldig.

Die Residenz Lotuswell wurde von einem Schweizer aufgebaut. Die Bewohner sind zwischen 50 und 80 Jahre alt – es leben hier mehr Paare als Singles. «80 Prozent der Senioren sind Schweizer», sagt Residenz-Manager Fritz Hertlein (47). Das Wort Heimleiter hö­re man nicht gern, sagt er.

«Die meisten Senioren hier sind rüstig und wollen noch etwas erleben.»