Autor Thema: Wie krank und pervers ist Eberhard Eduard H. Lehr eigentlich?  (Gelesen 5392 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pedro

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +0/-0
  • Das Antiabzocker Forum
Wie krank und pervers ist Eberhard Eduard H. Lehr eigentlich?
« am: August 20, 2014, 01:03:08 Vormittag »
Wenn der Kontra-AA Admin wieder mal schizophrene Schübe hat kommt sowas raus  ;D

Was ist los im AA-Forum? Wo sind die alten Hetzer und Verleumder geblieben?

Im Forum spielt man jetzt "Bäumchen wechsle dich"! "Jump" ist nicht mehr WAYENBORG. Das ist jetzt UWE HINZ. Uwe, dein Hass auf Ted Schillings und die S.P.A. ist kein Geheimnis. Es ist auch bekannt, dass du ein Kumpel von WAYENBORG bist. Jetzt hast du endlich ein Forum gefunden, in dem du deinem Hass frei Luft lassen kannst. Aber alle wissen nun, dass du jetzt im AA-Forum mitspielst.
Pass gut auf dich auf, UWE! So wie du dich in Villarrica aufführst, könntest du alsbald deinem Freund SAMIR folgen. Es gibt genug Leute, die eine Rechnung mit dir offen haben und auch solche, die dich absolut nicht mögen. Dass du in Villarrica nicht gerade beliebt bist, ist ja bekannt.

Ein weiteres "Bäumchen" hat gewechselt. "Pedro" ist nicht mehr WEGGEL. Das ist jetzt eine Person mit polnischem Flair. Ich kenne nur einen, der dafür infrage kommt.

Die alten Schmierfinken sind weg. Warum wohl?

Es ist nicht auszuschliessen, dass es seitens des AA-Forums bald zu gewaltsamen Aktionen kommt. WAYENBORG, EGATER, HINZ und der Pole sind ein gefährliches und gewalttätiges Gespann. WAYENBORG dürfte derzeit der geistige Kopf der kriminellen Terrorbande sein. Von WAYENBORG weiss ich, dass er schwer bewaffnet ist.

VORSICHT ist geboten!

Der @Jump ist plötzlich nicht mehr Wayenborg und wird jetzt zum Uwe Hinz und ich bin nicht mehr der Weggel,bin jetzt schon Pole geworden ! ;D
Was werde ich wohl morgen sein ? Das weiss nur der schizophrene Eberhard Eduard Heinz Lehr allein !
Oh Mann, wie krank man in Paraguay werden kann das allein lässt sich schon an solchen Statements erlesen  ;D

Offline Lunasol

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
  • Das Antiabzocker Forum
Re: Wie krank und pervers ist Eberhard Eduard H. Lehr eigentlich?
« Antwort #1 am: August 20, 2014, 01:11:41 Vormittag »
Hallo allerseits

Wer sich einigermassen ein Bild darüber verschaffen möchte über diesen kranken Typen von der Kontra Vereinigung, dem empfehle ich nachstehende Lektüre. Ein Spiegelbild dessen was sie sind und darstellen,
wenn sie ihren schizophrenen Phantasien freien Lauf lassen ;D Wobei die Herrrschaften den sekundären, übelgelaunten Psychopathen angehörend sein dürften  :o

Primäre Psychopathen

reagieren nicht auf Bestrafung, Befürchtungen, Stress oder Missbilligung. Sie scheinen die meiste Zeit in der Lage zu sein, ihre antisozialen Impulse zu unterdrücken; nicht wegen dem Gewissen, sondern weil es ihrem Zweck gerade dienlich ist. Worte scheinen für sie nicht dieselbe Bedeutung zu haben, wie für uns. Tatsächlich ist es sogar unklar, ob sie die Bedeutung ihrer eigenen Worte verstehen können; das ist ein Zustand, den Cleckley semantische Aphasie nannte. Sie folgen keinem Lebensplan, und es scheint, als ob sie unfähig wären, wahre Emotionen zu fühlen.

Sekundäre Psychopathen

sind Risikonehmer, können aber sich aber auch Sorgen machen und anfällig für Schuldgefühle sein. Sie setzen sich Stress mehr als eine durchschnittliche Person aus, doch sind genauso anfällig für Stress.
Sie sind wagemutige, abenteuerlustige, unkonventionelle Leute, die früh in ihrem Leben begonnen haben, nach ihren eigenen Regeln zu spielen. Sie werden stark durch den Wunsch getrieben, Schmerzen zu entgehen oder zu vermeiden, doch sind sie nicht in der Lage, Versuchungen zu widerstehen. Im gleichen Maße wie ihre Aufregung gegenüber einem verbotenem Objekt zunimmt, so nimmt auch die Anziehung danach zu. Sie leben ein Leben der verlockenden Versuchung.

Beide, primärer sowie sekundärer Psychopath, können weiter wie folgt unterteilt werden:

Übelgelaunte Psychopathen

scheinen diejenigen zu sein, die leichter und öfter in Wut und Raserei geraten können, als andere Untertypen. Deren Raserei gleicht einem epileptischen Anfall. Es sind im allgemeinen Männer mit sehr starkem Sexualtrieb, zu erstaunlichen Eskapaden sexueller Energie fähig, und scheinen während eines Großteils ihres Lebens von den sexuellen Trieben besessen zu sein. Begehren nach Macht scheint sie zu charakterisieren, genauso wie Drogensucht, Kleptomanie, Pädophilie und jeglicher Schwarzhandel oder illegale Befriedigungen. Sie mögen das 'Hoch' der Endorphine oder den Kitzel der Aufregung und des Risikos. Der Serien-Vergewaltiger/Mörder, bekannt unter dem Namen "Boston Strangler", war ein solcher Psychopath.

Charismatische Psychopathen

sind charmante, attraktive Lügner. Sie sind üblicherweise begabt und gebrauchen die Begabung zu ihrem eigenen Vorteil, indem sie Andere manipulieren. Sie sind gewöhnlich schnelle Sprecher und besitzen eine fast dämonische Fähigkeit, Andere davon zu überzeugen, alles herzugeben was sie besitzen, sogar ihr eigenes Leben. Führer von religiösen Sekten oder Kulten könnten zum Beispiel Psychopathen sein, wenn sie ihre Anhänger in den Tod führen. Dieser Untertyp fängt oft an, seine Fiktionen selbst zu glauben. Sie sind unwiderstehlich.

Soziopathen haben schon immer in allen unterschiedlichen Formen und Schattierungen existiert. Sie sind unter unterschiedlichen Bezeichnungen bekannt, wurden mit diversen Techniken untersucht und all die Jahre wurde ihr Leiden verschiedenen Ursachen zugeschrieben. Doch eine Sache ändert sich nie: alle Soziopathen haben drei Charaktereigenschaften gemeinsam. Sie sind alle sehr egozentrische Individuen ohne Mitgefühl für Andere, und sie sind unfähig, Reue oder Schuld zu fühlen.

Psychopathen können nicht in Begriffen wie antisoziale Erziehung bzw. Entwicklung verstanden werden. Sie sind einfach moralisch verdorbene Individuen, welche die 'Monster' unserer Gesellschaft repräsentieren. Sie sind unaufhaltbare und unbehandelbare Räuber deren Gewalt geplant, zielgerichtet und emotionslos ist. Die Gewalt bleibt vorhanden bis sie im Alter von 50 ein Plateau erreicht hat und schwächt sich danach ab.
Ihre Emotionslosigkeit reflektiert einen abgesonderten, furchtlosen und möglicherweise dissoziierten Zustand, der ein unterentwickeltes autonomes Nervensystem und ein Mangel an Furcht aufzeigt. Es ist schwierig zu sagen, was sie motiviert - wahrscheinlich Kontrolle und Dominanz - da ihre Lebensgeschichte normalerweise weder langfristige Bindungen mit Anderen, noch viel Sinnhafigkeit in ihren Überlegungen (außer die Planung von Gewalt) aufweist.

Sie tendieren mit Grandiosität, einen Hang zu Ansprüchen, einen unersättlichen Appetit und einer Tendenz zu Sadismus zu handeln. Furchtlosigkeit ist wahrscheinlich ihr Kerncharakteristikum. Man kann sie sich als Rennfahrzeuge mit schlechten Bremsen vorstellen.

Gewisse organische (Gehirn-) Störungen und hormonale Ungleichgewichte stellen den Geisteszustand eines Psychopathen dar.

       
Lügen ist für einen Psychopathen wie atmen. Wenn man sie beim Lügen erwischt und zur Rede stellt, so erfinden sie neue Lügen und kümmern sich nicht darum, ob sie dadurch auffliegen.

"Lügen, täuschen und manipulieren sind natürliche Talente des Psychopathen... Wenn sie beim Lügen erwischt und zur Rede gestellt werden, so sind sie selten verwirrt oder verlegen - sie ändern einfach ihre Geschichten oder versuchen die Tatsachen zu überarbeiten, so dass diese mit ihrer Lüge übereinzustimmen scheinen. Die Resultate sind eine Serie von widersprüchlichen Aussagen und ein ziemlich verwirrter Zuhörer."

        Oft dient ihr Verhalten dem Zweck, ihre Opfer zu verwirren und zu unterdrücken, oder um zu versuchen, jeden zu beeinflussen, welcher die Geschichte von der Seite des Psychopathen hören möchte.

        Manipulation ist der Schlüssel zu ihren Eroberungen, und Lügen sind ein Mittel, dies zu erreichen.

Ein beinahe lustiges Beispiel davon, wie Psychopathen lügen, kann durch einen Mann aufgezeigt werden, dessen Fußabdruck am Tatort gefunden wurde. "Nein, dies ist nicht mein Fuß", sagte er, obwohl alle wussten, dass er log.

Auf diese Weise operieren Psychopathen. Sie werden die Realität verleugnen, bis ihre Opfer einen Nervenzusammenbruch erleiden. Oft wird der Psychopath sich gegen das Opfer wenden, indem er sagt, dass es unter 'Wahnvorstellungen' leidet und mental labil ist.

Der Psychopath wird hauptsächlich durch seine eigene grandiose Selbstdarstellung abgelenkt und beeindruckt, was ihn vor Leuten oft unabsichtlich Dinge erwähnen lässt, die zu seiner Aufdeckung führen. Sie vergessen oft die Lügen, die sie erzählt haben und erzählen weitere widersprüchliche Geschichten, die den Zuhörer sich oft fragen lässt, ob entweder der Psychopath verrückt ist, oder er selbst - obwohl in diesem Fall der Psychopath nicht wirklich verrückt ist: er hat nur vergessen, welche Lügen er erzählt hat.


Das Erstaunlichste ist jedoch ihr selektives Gedächtnis. Ein Psychopath mag sich vielleicht nicht an die Versprechen erinnern, die er Ihnen gestern gemacht hat, doch er wird sich an etwas aus der Vergangenheit erinnern, wenn es seinen Zwecken dienlich ist. Sie machen dies oft, wenn sie mit einer Lüge konfrontiert, oder beim Lügen erwischt werden.

Die meisten Psychopathen sind sehr arrogant und anmaßend. Doch wenn sie ein mögliches Opfer umgarnen, so sagen sie all die 'richtigen' Dinge und lassen Sie glauben, dass sie warmherzige Seelen sind; nicht immer, doch oft genug. Die Wahrheit ist jedoch, dass Psychopathen nicht altruistisch sind und sich nicht wirklich über Freundschaft und Beziehungen sorgen machen.

Der Psychopath scheint nicht in der Lage zu sein, sich zu erinnern, was er/sie gesagt oder gemacht hat. Er scheint immer in der Gegenwart zu leben. Dies ist der Grund, warum sie oft als Macher großer Versprechen schuldig sind, die sie nicht einhalten. Nocheinmal: Es wird das Opfer sein, welches mit den Nachwirkungen aller Verdrehungen und Verfälschungen eines Psychopathen leben muss; und wenn das Opfer von ihm/ihr genügend verärgert wird, so wird es als "fehlerhaft" diskreditiert, und der Psychopath wird sich oft selbst als Opfer darstellen.


Hiermit dürfte wohl klar ersichtlich sein mit was für Spezie man es bei Lehr & Co. zu tun hat oder immer noch nicht ?

LG
Lunasol

Offline Pedro

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +0/-0
  • Das Antiabzocker Forum
Re: Wie krank und pervers ist Eberhard Eduard H. Lehr eigentlich?
« Antwort #2 am: August 20, 2014, 01:16:17 Vormittag »
Nun gibt es doch tatsächlich eine weitere Bestätigung dass der Kontra Admin, echt schizophren ist.
Schreibt doch dieser armselige Dummkopf

"Na, hat doch funktioniert!
Der Pedro gibt zu WEGGEL zu sein. Jetzt haben wir es "schwarz auf weiss" dass WEGGEL in der Vergangenheit als Pedro geschrieben hat.
Der besagte Beitrag von Pedro wurde keines Falls von WEGGEL geschrieben, es sei denn, WEGGEL hat zeitweise Aussetzer im Gehirn!

Der Dr. Haase hat auch unüberlegt seine Identität offenbart.

So ist es, Hitzköpfe kann man leicht "aufs Glatteis führen"! "

Nichts hat funktioniert, wie den auch mit so ner kranken Birne ? ;D

Also mal ganz langsam für dich Volldepp von Admin alias Eduard Eberhard Heinz Lehr
Ihr seid es doch welche behaupten ich sei WEGGEL und ihr seid es die jetzt wiederum behauptet, ich sei ein Pole !
Wo soll da mein Eingeständnis liegen ? Wohl nur in deinem kranken, versoffenen Schizogehirn!
Wer da Gehirn Aussetzer hat dürfte damit auch geklärt sein !

Weder war noch bin ich Weggel und weder war noch bin ich ein Pole! Sondern ganz einfach DEUTSCH Looooooooool

Einbildung ist auch eine Bildung.

Ich hab Vogelkacke gesehen, die war klüger als du  ;D

Du bist das beste Argument gegen Genforschung!

para que la sepas


PEDRO der weder Weggel noch Pole ist, sondern ganz einfach DEUTSCH Looooooool
( Auch nicht Deutsch-Pole ) ;D

Offline Webmaster

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Wenn du denkst, dann denkst du nur du denkst!
    • Das Antiabzocker Forum
Re: Wie krank und pervers ist Eberhard Eduard H. Lehr eigentlich?
« Antwort #3 am: August 20, 2014, 01:20:33 Vormittag »
Hallo Pedro

wie wäre es, ganz einfach nicht mehr auf das dumme Geschwätz dieser schizophrenen Psychopathen einzugehen. Lassen wir sie doch einfach ihre Selbstgespräche weiterführen  ;D
Gegen die Dummheit ist nun mal einfach kein Kraut gewachsen.

Wer den ganzen Schwachsinn ihrer fast täglich wechselnden falschen Verdächtigungen, Vermutungen liest, wird sehr schnell erkennen, dass sie alle schwer krank sein müssen.
Sie fordern immer Beweise, doch selbst Beweise liefern dazu sind sie nicht in der Lage.

Also mein Rat, ganz einfach auflaufen lassen, nicht mehr reagieren  ;)

Sie sind so einzigartig - jedenfalls hofft das die ganze Menschheit !

Wenn der Kuchen spricht hat der Krümel Pause.........

Haben alle Helium im Kopf, damit sie noch aufrecht gehen können  ;D

Mehr zu sagen erübrigt sich

Webmaster
Wer die Wahrheit nicht weis, der ist blos ein Dummkopf. Aber wer sie weiss und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!

(Bertolt Brecht deutscher Schriftsteller (1898 - 1956)

Spitzpassauf

  • Gast
Re: Wie krank und pervers ist Eberhard Eduard H. Lehr eigentlich?
« Antwort #4 am: August 20, 2014, 01:34:06 Vormittag »
Da hat der Webmaster absolut Recht, ich halte es auch für Zeitverschwendung noch darauf zu reagieren. Wenn die DAMEN und Herren vom Kontra-AA mal wieder jemanden abzocken, dann kann und sollte man darauf reagieren. Ansonsten sollten sie einem am Allerwertesten vorbeigehen, sie liegen nutzlos im eigenen Öl und irgendwann passiert das selbe wie bei Hunden die zu lange im Zwinger eingesperrt sind. . . sie fangen an sich gegenseitig zu beißen  ;D

Bis dann